Senioren-Wohngruppen freuen sich über „Krippe to go“

Nachdem die Krippe als Motiv für die diesjährige Weihnachtskarte schon entworfen und als Schablone erstellt worden war, war es ein einfacher Schritt, noch weitere Gestaltungsmöglichkeiten mit der Vorlage zu nutzen: in diesem Fall für ein Weihnachtslicht. Schleifen, Schraubgläser brachten die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen mit, das Transparentpapier und die Batterie betriebenen Teelichter kamen von der Schule dazu: Fertig war die „Krippe to go“.

Bildrechte: Heidi Müller

 Auch heuer wollte man älteren Menschen damit eine kleine Freude bereiten. Es sollte aber nicht nur eine Einrichtung davon profitieren. Die Kinder legten großen Wert darauf, dass die bunten Gläser an verschiedene Senioren-Wohngruppen verteilt werden sollten, eben gerade auch dort, wo die eigenen Verwandten leben: die Senioren WG im Ludwig Weber Haus in Eschlkam, Bilder 1. Reihe, in Zusammenarbeit mit Sylvia Mühlbauer; die abWohngruppe Weiding, Bild unten links, betreut von Martina Benner; die Wohngruppe in Neukirchen beim Hl. Blut, Bild unten rechts, begleitet von Jasmin Feigl und das Seniorenheim in Furth im Wald, organisiert von Frau Badalow – hier vertreten durch einen Schüler, der die zur Abholung vorbereiteten Gläser hält. Vielen Dank an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit mit unserer Schule! Die nachhaltig gebastelten, bunten Lichter wurden in den WGs mit Freude angenommen. 

Drucken