Kopfrechenkönigin

Kolbeck Eva ist KopfrechenköniginKopfrechenkönig2016
Teilnahme beim Bezirksfinale

Kopfrechnen! – Kann ich nicht.

Dies gilt zumindest nicht für die Schüler und Schülerinnen aus der 6. Jahrgangsstufe der Realschule Furth im Wald, die zum Kopfrechenwettbewerb antraten. Auf das Kopfrechnen und auch vorteilhaftes Rechnen muss viel Wert gelegt werden, da im Jahr 2018 alle Realschüler in Bayern bei der Abschlussprüfung einen Teil ohne Hilfsmittel, also auch ohne Taschenrechner bearbeiten müssen.

Am Mittwoch, den 20.07.2016 wurde dieser Meister des Kopfrechnens gekürt. Die jeweils zwei Klassensieger wurden bereits vorab intern innerhalb der Klasse ermittelt, wobei alle Teilbereiche der Mathematik in der 6. Jahrgangsstufe wie z.B. Bruchrechnen, Einheitenumrechnung, logische Folgen usw. abgefragt wurden. So standen sich in der Aula sechs Kandidaten gegenüber, um ihren König zu krönen.

Bereits bei der Vorstellung wurden Achatz Hermann (6aKM), Tobor Stefan (6aKM), Kolbeck Eva (6bKM), Loistl Korbinian (6bKM), Maurer Lorena (6cKM) und Wutz Jonas (6cKM) von ihren Mitschülern frenetisch angefeuert.

Die ersten Aufgaben des Wettbewerbs wurden verhalten angegangen, was natürlich auch auf die Nervosität zurückzuführen war. Im Mittelfeld konnten sich alle Teilnehmer in Szene setzen. Die letzten sechs Aufgaben jedoch wurden allesamt von Kolbeck Eva gelöst, dadurch setzte sie sich von ihren Kontrahenten ab und konnte souverän den Wettbewerb gewinnen. Sie erhielt damit den Titel der Kopfrechenkönigin der Realschule Furth im Wald.

Eva hat nun die Möglichkeit, für ihre Schule im Herbst am Bezirksentscheid der Oberpfälzer Realschulen teilzunehmen. Bereits zweimal konnten Schüler unserer Schule diesen Wettbewerb für sich entscheiden. Auch ein zweiter und dritter Platz konnte man bereits erringen. Die Schulfamilie hofft natürlich, dass Eva den dritten Stern holen kann und wünscht ihr dazu viel Erfolg.

Schmid Peter

Fachbetreuung Mathematik

Drucken