Sieger im Bezirksfinale

Einen großartigen Erfolg erzielten die Further Realschüler im Volleyball: Beim Bezirksfinale der Jungen Wettkampfklasse IV (Jg. 2004 und jünger) belegten sie den 1. Platz.

Das Finale der besten Oberpfälzer Schulmannschaften fand am vergangenen Dienstag in der Further Dreifachhalle satt. Die Grenzstädter hatten wie sooft Gymnasien als Gegner, diesmal waren es das Regental-Gymasium Nittenau und wie im Vorjahr das Augustinus-Gymnasium Weiden. Jede Schule stellte zwei Teilmannschaften, die im Modus „Jeder gegen Jeden“ auf dem Kleinfeld je einen Satz ausspielten. Keine Schwierigkeiten hatten die Further Jungs gegen Nittenau, denn sowohl Team 1 bestehend aus Johannes Baier, Philip Brandl, Ludwig Bernhardt, Jonas Stoiber  und Simon Lankes als auch Team 2 mit Matthias Schmidberger, Elias Kerner, Andreas Kussinger, Martin Pongratz und Lukas Hutter gewannen ihre Sätze jeweils klar und deutlich. Auch Weiden konnte gegen Nittenau alle Spiele gewinnen. Beim Aufeinandertreffen teilte man sich dann jedoch die Punkte: Das Further Team 1 konnte zweimal siegen, wogegen das Team 2 etwas zu viel Respekt vor den groß gewachsenen Weidener Jungs hatte und zweimal verlor. Also musste das Regelwerk entscheiden. Dieses sah vor, dass bei Satzgleichheit die Ballpunkte gezählt werden müssen. Nach kurzer Rechnerei stand fest, dass Furth mit insgesamt drei Ballpunkten mehr (86:83) die Oberhand behielt und damit die Oberpfalzmeisterschaft gewinnen konnte. Die Revanche für einige knappe Niederlagen in den Vorjahren, u.a. hatte man 2011 das BZF mit eben dem gleichen Unterschied verloren, war damit geglückt. Die Further Realschüler freuten sich natürlich riesig, erst recht, als sie nach der Siegerehrung ihre Urkunde und ihre Medaillen in Händen hielten.

Mit diesem Erfolg, der auch auf der guten Zusammenarbeit mit dem TV Furth und dem Vereinstrainer Erwin Lamecker beruht, qualifizierten sich die Realschüler für die Nordbayerischen Titelkämpfe.

Beim Bezirksfinale der Mädchen IV in Schwandorf konnten die Further Realschülerinnen keinen Sieg landen und belegten am Ende gegen die mit Vereinsspielerinnen gespickten Teams der Gymnasien u.a. aus Schwandorf und Weiden den vierten Platz.

Bezirksfinale 2107

Drucken