31. Waldlaufmeisterschaft der 5. und 6. Klassen auf der Wutzmühle

Viel Spaß hatten die jüngsten Realschüler vergangene Woche bei den traditionellen Waldlaufmeisterschaften. Nicht nur die guten Ergebnisse sondern auch die optimalen Bedingungen auf dem Wutzmühlgelände mit Sonnenschein und trockenem „Geläuf“ trugen dazu bei. Letztlich herrschte so eine freudige, ausgelassene Stimmung mit ständigen Anfeuerungs- und Begeisterungsrufen incl. Laola Wellen, die nicht nur bei den Siegern, sondern auch bei den anderen Teilnehmern die Strapazen schnell vergessen ließen.

Superbedingungen und viel Spaß, wie hier beim Start der Sechstklässler zu sehen hatten die Realschüler vergangene Woche bei den Waldlaufmeisterschaften an der Wutzmühle

6. Klassen:

Den Auftakt, der wiederum unter Federführung von Sportlehrer Erwin Lamecker organisierten Veranstaltung, bildete am Donnerstag die Konkurrenz für die 6. Klassen. Exakt 51 Schülerinnen und Schüler absolvierten die 2 km lange Strecke vom Anwesen „Blab“ bis zur Südumgehung und zurück. Marie Kaufmann aus der Klasse 6c konnte ihren Titel aus dem Vorjahr gegenüber 23 Konkurrentinnen verteidigen und sicherte sich in der guten Zeit von 8:36 Minuten erneut den Schulmeister-Titel. 14 Sekunden dahinter lief Pia Fuschsbüchler aus der 6b wie im Vorjahr als zweite ins Ziel, während Sophia Leitermann mit knapp einer halben Minute Rückstand den 3. Platz belegte. Marie und Pia steigerten übrigens beide ihre Zeit aus dem Vorjahr um knapp 1 Minute, was nicht nur der körperlichen Entwicklung, sondern auch dem Trainingsfleiß beider Athletinnen in ihren jeweiligen Sportvereinen (Skiclub Furth bzw. ASV Cham) zu verdanken ist. Unter den 23 teilnehmenden Jungen setzte sich Florian Fischer (6a) mit 8:14 Minuten als Sieger durch. Er überholte im Endspurt noch seinen lange führenden Klassenkameraden Matthias Schmidberger und verwies diesen dann mit einer Sekunde Rückstand auf Platz 2. Den 3. Platz sicherte sich Sprinttalent Andreas Prechtl. Er bewies mit seiner Zeit von 8:40 Minuten, dass er nicht auf der 50 Meter Strecke zu den besten zählt.

5. Klassen:

Eine Vielzahl von Lauftalenten gibt es in den neuen fünften Klassen, zumindest bei den Jungs. Allein 3 Läufer unterboten am Freitag die Bestzeit des Siegers der 6. Jahrgangstufe. So der absolut schnellste an beiden Tagen Lucas Baumann aus der 5c. Mit 7:40 Minuten lief er unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowohl aus den fünften wie auch den sechsten Klassen Bestzeit. Auch sein Klassenkamerad Amir Shami (7:53 Minuten) blieb als Zweiter noch unter der magischen 8 Minuten Grenze. Knapp darüber lag Ferdinand Schönborn aus der 5a. Mit 8:02 Minuten wurde er souveräner Dritter. Insgesamt waren 33 Jungs am Start. Bei den Mädchen waren es dagegen 40 Teilnehmerinnen, die um den Sieg kämpften. Afra Iglhaut aus der 5b erschien letztlich nach knapp 9 Minuten als erste aus dem Wald und auf der „Zielgeraden“. Mit 19 Sekunden Vorsprung (Gesamtzeit 9:25 Minuten) wurde sie überlegen Schulmeisterin. Anna Rädlinger aus der 5a erlief sich mit einer Zeit von 9:44 Minuten den zweiten Platz, während sich Laura Mühlbauer mit 9:54 Minuten den dritten Platz sicherte.

Alle Erstplatzierten durften sich über eine Siegerurkunde freuen, alle anderen wie erwähnt über einen tollen Tag außerhalb des Klassenzimmers in der schönen freien Natur im Süden von Furth im Wald.

Ergebnisse der Waldlaufmeisterschaften bei den Fünftklässlern:

Mädchen: 1. Afra Iglhaut, 5b, 9:25 Min.; 2. Anna Rädlinger, 5a, 9:44 Min.; 3. Laura Mühlbauer, 5b, 9:54 Min.; Jungen: 1. Lucas Baumann, 5c, 7:40 Min., 2. Amir Shami, 5c, 7:53 Min, 3. Ferdinand Schönborn, 5a, 8:02 Min.

Ergebnisse der Waldlaufmeisterschaften bei den Sechstklässlern:

Mädchen: 1. Marie Kaufmann, 6c, 8:36 Min.; 2. Pia Fuchsbüchler, 5b, 8:50 Min., 3. Sophia Leitermann, 6b, 9:19 Min.; Jungen: 1. Florian Fischer, 6a, 8:14 Min., 2. Matthias Schmidberger, 6a, 8:15 Min, 3. Andreas Prechtl, 6a, 8:40 Min.

 

Drucken