Abschlussfahrt der Klassen 10b/10d

Realschüler auf Abschlussfahrt in Berlin

Zwei Klassen der Realschule Furth im Wald besuchten die Hauptstadt

In der vergangenen Woche besuchten insgesamt 51 Schüler in Begleitung der Lehrkräfte Elisabeth Groß, Birgit Attenberger, Erwin Lamecker und Martin Maier die Hauptstadt Berlin im Rahmen der Abschlussfahrt der 10. Klassen. Nach der Anreise mit dem Bus bezog die Gruppe das Hotel Meininger am Hauptbahnhof, von wo aus abwechslungsreiche und informative Unternehmungen gestartet wurden.

 

Neben klassischen Sehenswürdigkeiten wie dem Brandenburger Tor, Checkpoint Charly, dem Kudamm oder der Frauenkirche standen auch Madame Tussaud’s, der Berlin Dungeon und Sea Life sowie eine Abendvorstellung der Blue Man Group auf dem Programm. Als besonderes Highlight hatte MdB Karl Holmeier die Further Schüler zu einem Besuch in den Bundestag eingeladen. Hier konnten interessante Hintergründe und Abläufe des Regierungsgeschäfts in Erfahrung gebracht werden, ehe man die Hauptstadt von der Glaskuppel des Reichstagsgebäudes aus beobachtete.

Besonders eindrucksvoll erwies sich der Besuch im Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen, wo Zeitzeugen über das Terrorregime der SED berichteten und zum Teil bedrückende Erlebnisse über ihren Haftaufenthalt schilderten.

Zum Abschluss der Fahrt nahm man noch ein gemeinsames Abendessen im Hard-Rock Café ein, bevor die Studienfahrt in einer Schülerdisco ausklang. Insgesamt kann man wohl sagen, dass sowohl aus kultureller, politischer und geschichtlicher Hinsicht, aber auch in Sachen Unterhaltung viel geboten wurde, was den Schülern und Lehrkräften noch lange in guter Erinnerung bleiben wird.

Abschlussfahrt10B10D

Drucken