Tolles Ergebnis beim Spendenlauf

Realschüler engagieren sich für Jugendliche in der Region

Eine Gesamterlös von 2160,80 Euro erbrachte der Spendenlauf der Further Realschule, den die Klasse 9 a im Rahmen ihres Schulprojekts organisiert hatte. Davon sind 1442,80 Euro allein durch die gelaufenen Runden und den Verkauf von Essen und Getränken zusammengekommen. Durch die großzügige Bereitstellung von Grillgut durch die Firma "Rohwurst Breu" in Furth im Wald sowie Semmeln vom "Penny-Markt" in Furth im Wald konnten auch am nächsten Tag einige Bratwurstsemmeln in den Pausen verkauft werden, was der Spendensumme zugutekam.

Spendenlauf 9a

Am 28. Juni erfolgte die Spendenübergabe an die begünstigten Einrichtungen. Vertreter der Klasse 9 a, ihr Klassenleiter Thomas Kreuzer und der Schulleiter Andreas Hoffmann überreichten symbolisch Schecks mit den eingekommenen Spendenbeträgen an die Leiter der Organisationen - Andrea Löffler "Bürger helfen Bürgern" und Markus Biebl "Kinder des Landkreises". Die Spendensumme setzt sich aus dem gesammelten Geld des Spendenlaufs und den Spenden der Unternehmen zusammen. Dank geht nochmals an den Hauptsponsor die "Zollner Elektronik AG". Zusätzlich auch an die "Raiffeisenbank Chamer Land", das "Autohaus Herold" Furth im Wald, "Rollladen Braun" in Weiding, "Kreuzerhof" in Gschwand, "Autohaus Liegl" in Waldmünchen und "Wohnkonzepte Leitl" in Furth im Wald. Mit dem Geld unterstützen beide Organisationen bedürftige Menschen unseres Landkreises.

Drucken