Besuch bei den "Theater-Profis"

Junge Talente „erproben“ die Regensburger BühnenbretterStimmprobe auf der Bühne des Stadttheaters

Am letzten Samstag besuchten die Schülerinnen und Schüler des Wahlfaches Darstellendes Spiel und der Theaterklasse 5 die Regensburger Bühnenwelt Andreas Pregler vom Amt für Jugend und Familie Cham organisierte zusammen mit der Realschule Furth im Wald diese Theaterfahrt, bei der eine Führung durch das Stadttheater und der Besuch einer Aufführung im Velodrom das Programm bestimmten.

Kinder des Monsieur MatthieuWährend der Führung durch das Stadttheater erhielten die interessierten Teilnehmer einen umfangreichen Einblick hinter die Kulissen. Sie bekamen Informationen zu den Arbeitsbedingungen der Musiker und Schauspieler, besichtigten die Probenräume der Musiker, die Maske, den Friseur mit der Herstellung der verschiedenen Perücken, die Kreativ-Werkstatt der Schneiderei und die Kostümsammlung. Auf der großen Bühne im Neuhaus- und im Theatersaal konnten sie mit eigenen Stimmproben die Akustik aus der Position eines Schauspielers testen sowie die technische Ausstattung, wie Beleuchtung, Bühnentechnik und Ton in Augenschein nehmen.

Nach einer knappen Pause fand sich die theaterbegeisterte Gruppe im nahegelegenen Velodrom ein. Dort stand das Stück „Die Kinder des Monsieur Matthieu“ auf dem Programm, eine Gemeinschaftsaufführung des Theaters mit der Regensburger Musikschule Cantemus.

Die Geschichte handelt von Schülern eines autoritär geführten Internats, die durch die Musik mithilfe des neuen Lehrers Monsieur Matthieu wieder Lebensfreude erhalten und mit der Kraft der Musik zunehmend alte Strukturen im Internat aufbrechen.

Mit im Gepäck hatten die jungen Talente der Realschule auch ihre eigenen Bühnenerfahrungen. Inspiriert durch die vielen neuen Eindrücke wurde so auf der Heimfahrt die ein oder andere Bühnenposition sowie die Sprache und Bewegung der Chormitglieder und Schauspieler besprochen.

 

Welche Perücke nehm ich wohl

Entwürfe in der Kostümschneiderei

Auf den Brettern die die Welt bedeuten Bühne im Neuhaussaal

Drucken