Wahlfach Fahrradwerkstatt zu Gast im Fahrradmuseum Arnschwang

Einen besonderen Ausflug erlebten die Schüler des Wahlfaches Fahrradwerkstatt der Realschule Furth im Wald. Die Gruppe junger Mountainbiker um die Lehrkräfte Markus Mingo und Andreas Gabriel war zu Gast im Fahrradmuseum Arnschwang.

Nach lockerem Einrollen mit dem eigenen Mountainbike von Furth im Wald nach Arnschwang begrüßte Zweiradmechaniker Helmut Haimerl die Further Realschüler vor dem Museum und führte sie sogleich in die hauseigene Fahrradwerkstatt. Schülergerecht, mit viel Fingerspitzengefühl und Sachverstand erläuterte er den begeisterten Jungs die wichtigsten Einstellungsmöglichkeiten und Reparaturmaßnahmen am eigenen Mountainbike und ließ die Schüler auch immer wieder selbst Hand anlegen. So wurden innerhalb neunzig spannender Minuten Reifen und Schläuche gewechselt, Schaltungen und die Fahrradgeometrie eingestellt oder Bremsen justiert. Auch die wichtige Wartung und Pflege der Bikes kam nicht zu kurz. Die Gruppe merkte schnell, dass hier ein echter Fachmann am Werk ist, bei dem jeder Handgriff hundertprozentig sitzt. Dies animierte die Jugendlichen selbst einige Fragen zu Problemen mit dem eigenen Fahrrad zu stellen und einige wertvolle Tipps zu ergattern.

Im Anschluss daran ließ es sich Franz-Josef Schulenberg, ebenfalls Lehrer der Realschule Furth im Wald und ehrenamtlicher Schatzmeister des Fahrradmuseums, nicht nehmen, die Jugendlichen durch das neu errichtete zugängliche Museum zu führen. Die Jungs staunten nicht schlecht, als sie auf dem weitläufigen Areal neben Rennmaschinen aus den 1950er Jahren auch Raritäten aus der Anfangszeit der Fahrradentwicklung bewundern konnten. Ein Besuch im hauseigenen Café und eine Radtour zurück zur Realschule in Furth im Wald rundeten das gelungene Programm ab.

Drucken