Sport- / Spielfest der Realschule

8 b KM beste Klasse bei der „Klassenolympiade“ der Realschule

Das alljährlich zum Schuljahresende stattfindende Sportfest der Realschule sorgte bei den Jungen und Mädchen der 5. – 8. Jahrgangsstufen wieder für beste Unterhaltung und einen Riesenspaß. An insgesamt 12 Stationen, die von den Schülern der neunten Klassen betreut wurden, konnten sie ihre Kraft, Schnelligkeit und Geschicklichkeit beweisen. Bei der bunten Mischung an sportlichen Aufgaben, wie zum Beispiel „Bobby-Car-Rennen“, „Funstaffel“, „Aff`n kraxln“, „Wasserball“, oder „Maßkrug-Stemmen“ waren aber auch koordinative und konditionelle Fertigkeiten gefragt. Begleitet wurden die Wettkämpfer wieder von ihren jeweiligen Klassenleitern, die auch kräftig Unterstützung leisteten.  Hier taten sich vor allem Martin Lankes und Erwin Lamecker, die Klassleiter der 8 b und 7c hervor. Mit größtmöglichem Körpereinsatz sammelten sie viele wertvolle Zusatzpunkte für ihre Klasse ein.  Letztendlich setzte sich das Team aus der Klasse 8 bKM durch. Mit sechsmal (!) Platz 1 und einigen weiteren Top-Platzierungen an den einzelnen Stationen erzielten sie 31 Punkte und belegten damit in der Endabrechnung bei der „Klassenolympiade“ souverän den ersten Rang. Den zweiten Platz erreichte überraschenderweise die Klasse 7b mit 50 Ranglistenpunkten. Wie sich herausstellte hatten sie während des „Turniers“ immer wieder tatkräftige Unterstützung von den Sportrefendaren Markus Dietl und Mareike Dankerl erhalten. Auf dem 3. Platz landete die schon erwähnte Klasse 7c mit 65 Punkten. Zusammengestellt hatten die Übungen wieder in bewährter Manier die beiden Sportlehrer Elisabeth Groß und Erwin Lamecker, die am Ende auch die Siegerehrung vornahmen. Unter dem großen Applaus aller Mitwirkenden überreichten sie dem Siegerteam aus der 8b KM den Wanderpokal „Goldener Turnschuh“ und die dazu gehörende Siegerurkunde.

Drucken